Category

Familienrecht & Scheidung

AustralienErbrecht & TestamentFamilienrecht & ScheidungInternationales ErbrechtInternationales Familienrecht

Testamente und Eheverträge in Australien

In Down Under ist im Familienrecht und Erbrecht vieles ganz anders ... ... als man das in Deutschland gewohnt ist sowieso; aber auch im Vergleich zum Erbrecht und Familienrecht in Großbritannien, obwohl das australische Recht stark vom englischen Recht beeinflusst ist. So gilt in Australien zum Beispiel eine völlig andere gesetzliche Erbfolge als im England, Wales und Schottland. Und Eheverträge (Pre-Nuptials, Marriage Agreements) werden in Australien etwas anders gehandhabt als in England. Deutsch-australische Ehepaare oder…
Bernhard Schmeilzl
September 26, 2018
Anwaltspraxis in EnglandErbrecht & TestamentErbschaft in EnglandFamilienrecht & Scheidung

Wird ein Testament durch Scheidung automatisch unwirksam?

Die Unterschiede zwischen deutschem und englischem Erbrecht im Hinblick auf die Rechtsfolgen einer Scheidung Wer sich scheiden lässt, will in den meisten Fällen auch nicht, dass der (Ex-) Partner noch etwas erbt. Deshalb regelt § 1933 BGB, dass das gesetzliche Erbrecht des Ehegatten wegfällt, wenn zur Zeit des Todes des Erblassers die Voraussetzungen für die Scheidung der Ehe gegeben waren und der Erblasser die Scheidung beantragt oder ihr zugestimmt hatte. Man muss also nicht bis…
Bernhard Schmeilzl
September 25, 2018
Familienrecht & ScheidungInternationale Scheidung

Ehevertrag für deutsch-englische Paare unverzichtbar

In England gilt im Fall der Scheidung das Prinzip des “equal split” Man ahnt, was das bedeutet: Wer einen Briten oder eine Britin heiratet und einige Jahre mit ihm/ihr in England zusammenlebt, hat im Fall der Scheidung prinzipiell Anspruch auf die Hälfte dessen gesamten Vermögens. Das ist zumindest der gedankliche Ausgangspunkt des englischen Scheidungsrichters. Ich schreibe übrigens bewusst des englischen Richters, nicht des britischen, denn das Scheidungsrecht in Schottland, Nordirland und in der Republik Irland…
Bernhard Schmeilzl
Juni 26, 2018
Anwaltspraxis in EnglandFamilienrecht & Scheidung

Brexit und Familienrecht: Was ändert sich?

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf deutsch-britische Paare und Familien sowie für Expats? Spätestens seit dem 29. März letzten Jahres ist das Thema Brexit aus den europäischen Medien und Diskussionen nicht mehr wegzudenken. Die allgegenwärtigen Fragen, was der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union für die Briten und für die übrigen Unionsbürger bedeuten wird, lassen sich - auch ein Jahr nach offiziellem Start des Austrittsprozederes - immer noch nur mit Prognosen beantworten. Allerdings…
Bernhard Schmeilzl
März 15, 2018
Anwaltspraxis in EnglandErbrecht & TestamentErbschaft in EnglandFamilienrecht & ScheidungInternationales ErbrechtInternationales Familienrecht

Tipp für Profi-Fußballer: Spielerfreundin niemals bei sich wohnen lassen!

Ohne Partnerschaftsvertrag (Cohabitation Agreement) sollte man in England nicht zusammen ziehen. Jedenfalls nicht, wenn man deutlich reicher ist, als sein nicht-ehelicher Lebenspartner. Warum? Wer als Fußballprofi nach England geht, hat es nicht nur auf dem Rasen mit anderen Gepflogenheiten zu tun: Kaum hat sich der deutsche Profi-Kicker an die berühmte "körperbetonte" Spielweise (English roughness) gewöhnt, merkt er, dass auch im Privatleben andere Regeln gelten. Die britische Boulevardpresse hat keinerlei Probleme damit, Fotos eines Sportpromis aus…
Bernhard Schmeilzl
März 8, 2018
Anwaltspraxis in EnglandErbschaft in EnglandFamilienrecht & Scheidung

„Are you my Daddy?“ – Vaterschaftstest und Vaterschaftsanerkennung in England

Sind in England "heimliche" Vaterschaftstests erlaubt? Kann der (zweifelnde) Vater also Speichelproben des Kindes ohne Zustimmung der Mutter ans Labor senden? Zunächst einmal: Kinder, die im Vereinigten Königreich innerhalb einer Ehe geboren werden, gelten auch nach englischem Familienrecht automatisch als Kinder des Ehemanns der Mutter. Zweifelt der Gatte an seiner Vaterschaft, muss er den formellen Weg gehen und die Vaterschaft gerichtlich anfechten. Dennoch ist es auch in dieser Fallkonstellation verlockend, zunächst einen DNA-Vaterschaftstest heimlich durchführen…
Bernhard Schmeilzl
Februar 27, 2018
Familienrecht & ScheidungInternationale ScheidungInternationales Familienrecht

CCL-Expertin für internationales Familienrecht

Ein Brite heiratet eine Amerikanerin in Frankreich und lebt dort ein paar Jahre. Dann zieht das Paar aus beruflichen Gründen nach Deutschland und bekommt hier zwei Kinder. Wieder einige Jahre später wollen sie sich scheiden lassen. Die Amerikanerin möchte, natürlich mit den Kindern, in die USA zurück und bucht hierfür bereits Flüge. Der britische Ehemann will den Kontakt zu seinen Kindern nicht verlieren und frägt, ob er den Wegzug seiner Frau verhindern kann. Solche und…
Bernhard Schmeilzl
Dezember 5, 2017
Erbrecht & TestamentFamilienrecht & Scheidung

Der Ehegatte erbt neben Kindern immer die Hälfte. Wirklich?

Heirat während Wohnsitz im Ausland kann den Erbanspruch reduzieren Viele Paare denken: „Mit der Eheschließung ist mein Erbrecht gesetzlich abgesichert. Wenn mein Ehepartner stirbt, bin ich dessen Erbe, auch ohne Testament.“ Nun ja, zum einen kommt es darauf an, welche weitere Verwandte der verstorbene Ehegatte hinterlässt. Existieren Kinder, Eltern oder auch nur Geschwister, ist der überlebende Ehegatte - auch wenn deutsches Erbrecht anwendbar ist - nicht automatisch Alleinerbe, sondern nur Mitglied einer Erbengemeinschaft, muss sich…
Bernhard Schmeilzl
September 26, 2017
Familienrecht & Scheidung

Können Schwule und Lesben in UK „richtig“ heiraten oder nur eine Lebenspartnerschaft eingehen?

Wie sieht ein Trauschein für gleichgeschlechtliche Paare in England aus? Gleichgeschlechtliche Partner können ihre Beziehung im Vereinigten Königreich (also England, Wales, Schottland und Nordirland) seit Dezember 2005 offiziell eintragen lassen. Rechtliche Basis hierfür ist der "Civil Partnership Act 2004" verabschiedet 2004, in Kraft getreten im Dezember 2005, also gute vier Jahre später als in Deutschland das Gesetz über die eingetragene Lebenspartnerschaft. Die "bürgerliche Lebenspartnerschaft" des englischen Rechts gibt den gleichgeschlechtlichen Partnern die selben Rechte und…
Bernhard Schmeilzl
Mai 15, 2017
Anwaltspraxis in EnglandFamilienrecht & Scheidung

Wer zur Hölle sind Billie Piper und Laurence Fox?

Das englische Scheidungsrecht am Beispiel eine britischen B-Promi-Paares Auch im Jahr 2017 gilt im englischen Scheidungsrecht noch das Verschuldensprinzip (fault divorce system). Eine Ehe kann in England nur geschieden werden, wenn sie unwiederruflich gescheitert ist (irretrievable breakdown of the marriage). Das ist in der Regel erst der Fall, wenn das Paar mindestens zwei Jahre (!) getrennt lebt. So lange wollen wenige scheidungswillige Briten warten. Will man schneller geschieden werden, braucht man also einen wichtigen Grund,…